Zum Regentanz beim Kaiser

Nach einer etwas anstrengenden Fahrt im Nachtbus, kamen wir fast 15 Stunden später in Hue an. Eigentlich fand ich es ganz angenehm im Bus zu liegen statt zu sitzen und sich in den Schlaf schaukeln zu lassen. Die Schlafbusse verfügen über drei Reihen doppelstöckiger Betten und am hinteren Ende des Busses jeweils fünf Liegeplätze nebeneinander. Leider war ich etwas gutgläubig, was die Toiletten im Bus anging - es gab nämlich keine. Als ich also nach drei Stunden Fahrt langsam wirklich dringend auf Toilette musste, ging ich zu dem Busbegleiter und versuchte zu fragen, wann wir denn stoppen würden. Er gab mir nun nicht gerade das Gefühl, dass er auch nur ansatzweise verstanden hatte, was ich von ihm wollte. Gut, dachte ich mir, ich bin bestimmt nicht die Einzige, die von Zeit zu Zeit das stille Örtchen aufsuchen muss. Nach einer weiteren gefühlten Stunde hielt der Bus. Ich beeilte mich, der Busbegleiter zeigte nach rechts und ich suchte und suchte, fand jedoch keine Toilette. Auch ein paar andere Frauen stiegen aus und waren ähnlich enttäuscht wie ich. Doch würde sich die nächsten zwei Stunden wohl keine erneute Gelegenheit mehr ergeben, also schnell hinter den Busch und Beeilung, dass der Bus nicht ohne mich weiterfährt. In Hue haben wir uns ein Vier-Sterne-Hotel mit Pool gegönnt. Da gerade keine Saison ist, bekommt man so etwas schon für 16 Euro die Nacht und wir waren wirklich begeistert. Leider heißt außerhalb der Saison aber auch, dass es andauernd regnet. Da die Luftfeuchtigkeit gleichzeitig so hoch ist, trocknet alles sehr langsam. Unsere Schuhe waren total durchnässt, daher mussten wir auf unsere Flipflops zurückgreifen. Die Zitadelle der ehemaligen Hauptstadt Vietnams erstreckt sich nahezu quadratisch über etwa 600m x 600m. Sie wurde ab 1804 von dem selbsternannten Kaiser Gia Long der Nguyen-Dynastie erbaut. Auf der Anlage befinden sich Tempel, Paläste, Pavillons und Gärten. Im Inneren ist die verbotene purpurne Stadt angelegt, die der Wohn- und Arbeitsbereich der kaiserlichen Familie war. Während des Vietnamkriegs wurde die Zitadelle fast vollständig zerstört, doch seit 1993 ist sie UNESCO Weltkulturerbe und seit 2015 wird sie aufwendig restauriert.

Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue

Am Nachmittag sind wir ein paar Kilometer aus der Stadt zu der Grabstätte des Kaisers Khai Dinh gefahren. Der Kaiser, der von 1916 bis 1925 herrschte, war recht unbeliebt bei den Vietnamesen und starb mit 40 Jahren an Tuberkulose.

Grabstätte des Kaisers Khai Dinh Grabstätte des Kaisers Khai Dinh Grabstätte des Kaisers Khai Dinh

Während der Kolonialzeit kooperierten höher gestellte Vietnamesen wie auch dieser Kaiser mit den Franzosen und konnten so weiterhin ein luxuriöses Leben führen. Sie waren nur scheinbar die Herrscher, die eigentlichen Drahtzieher waren die Kolonialherren, die die vietnamesischen Arbeiter teilweise wie Sklaven behandelten. Die imposante Grabstätte ist eine Mischung aus vietnamesischer und französischer Architektur.

Grabstätte des Kaisers Khai Dinh

Mit dem Zug ging es am nächsten Tag von Hue nach Hoi An. Die Strecke verläuft teilweise an wunderschönen Steilküsten und dichten Dschungelgebieten.

Grabstätte des Kaisers Khai Dinh Grabstätte des Kaisers Khai Dinh Grabstätte des Kaisers Khai Dinh

Die Altstadt von Hoi An gilt als gut erhaltenes Beispiel einer südostasiatischen Hafenstadt zwischen dem 15. und dem 19. Jahrhundert. Die Gebäude spiegeln Einflüsse der chinesischen und japanischen Einwanderer wieder. Eigentlich gefiel uns die Altstadt gut, jedoch ist fast jedes Haus zu einem Restaurant, einer Maßschneiderei oder einem Souvenirladen umfunktioniert worden und an jeder Ecke wurden wir angesprochen, ob wir nicht etwas kaufen wollten. Deshalb und auch wegen des anhaltenden Regens waren wir froh, unsere 15 stündige Zugfahrt ins sonnige Wassersportparadies Mui Ne antreten zu können.

Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue Zitadelle in Hue




Share this story